Unsere Aktiven

Montagskreis ] Montagsfahrer ] Dienstagskreis ] Donnerstagskreis ] [ Plattdütsken Kring ] Stadt-TV ] Archivgruppe ]


"Plattdütsken Kring"

Zweck dieses Dialektologie-Kreises im Heimatverein Gescher ist die Erhaltung des Gescherer Platt in Wort, Schrift und Liedgut.

Die AG-Treffen finden regelmäßig am 1. Mittwoch im Kalendermonat jeweils um 15.30 Uhr im "Hotel Tenbrockl" statt. 
Eine Einladung wird immer kurzfristig in der "Gescherer Zeitung" veröffentlicht.

Die lockere Atmosphäre ist so ansprechend, dass immer wieder neue Interessenten aus allen Bildungsschichten mitarbeiten. Viele der Dialektliebhaber haben darin eine höchst sinnvolle Freizeittätigkeit gefunden. Dabei ist es keine Vorbedingung, das heimische "Platt" schon mitzubringen. Vornehmlich ist das Sammeln und Archivieren von Liedgut, Erzählungen und Geschichten von größter Bedeutung. 

Lange Zeit wurde dieses wichtige Kulturgut vernachlässigt. So ist es in Gescher gelungen, diesen Negativstrom zu beenden. Dabei ist es erstaunlich, dass schon in 1999 ein Buch mit dem Titel "So was dat fröher" mit heimischen Erzählungen, Gedichten und Erlebnissen auf "Geskers Platt" erscheinen konnte. 

Ein Ende der Sprachforschung ist nicht abzusehen. "Unser Platt" ist ein tiefer Brunnen, aus dem noch lange geschöpft werden kann. Ziel ist es,  unser "Gesker Platt" wieder zu einer anerkannten Reife zu bringen.

Erstaunlich ist, dass auch viele Jugendliche trotz aller Ablenkungen "Gesker´ s Platt" wieder entdeckt haben. Hier ist aber noch ein breites Feld in Punkto Nachholbedarf. Die regelmäßigen Lesewettbewerbe auf Kreisebene für Kinder sind schon ein guter Anfang.  Somit besteht die Möglichkeit, ein interessantes Kulturgut mit den innovativen Mediengestaltern (EDV und TV) auf einen sicheren Platz in unserer technischen Welt zu bringen. 

Weitere Infos zum Thema: Stephan Pollmann, Tel. 02542/51 02.

Stephan Pollmann

Hier das Gedicht  "Aolle Straote", das in diesem Kreise entstanden ist. 

 

Zur Unterhaltung beim Grünkohlessen trägt   
R. Bußwolter ein "Döhnken" in Plattdeutsch vor.

Hans Rieken begleitet  mit seinem "Trekkebüel" (Harmonika) das Singen von alten Liedern.

  Nach oben ] Montagskreis ] Montagsfahrer ] Dienstagskreis ] Donnerstagskreis ] [ Plattdütsken Kring ] Stadt-TV ] Archivgruppe ]